Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Menu

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ätherische Öle - So wirken sie

Ätherische Öle verwenden viele von uns nur zur reinen Raumbeduftung. 
Doch wusstest du, dass sie so viel mehr können?
Denn die gehören zu den konzentriertesten natürlichen Extrakten die bisher entdeckt wurden. 
Zudem sind sie wesentlich konzentrierter als getrocknete Kräuter.

Doch was sind ätherische Öle überhaupt?

Sie sind flüchtige Essenzen aus Stauden, Blumen, Bäumen, Wurzeln, Sträuchern, Samen oder anderen Teilen von Pflanzen. 

Ätherische Öle können in unserem Körper auf verschiedene Weisen uns helfen. 

Sie können auf körperliche Ebene bei Beschwerden, Entzündungen, Bakterien, Viren, Verspannungen, Schmerzen, aber genauso auf unser Gemüt, unsere Emotionen und unseren Geist wirken.

Nur wie machen sie das genau?

Wenn wir zum Beispiel einen Duft einatmen, dann wir der älteste Bereich im Gehirn, das limbische System aktiviert. Dieser Bereich des Gehirns ist für unsere Gefühle, Emotionen, aber auch für unsere primitiven Körperfunktionen verantwortlich. Daher wirken sie auch Körper, Geist und Seele.

Wie kannst du sie anwenden?

Du kannst sie inhalieren, in einen Diffuser geben, auf der Haut und den Akupressurpunkten auftragen oder auch innerlich als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. 
Wichtig ist, dass du hierbei ein 100% naturreines ätherisches Öl nimmst und dich von jemanden beraten lässt, der sich damit auskennt. 
Ich selbst verwenden am Liebsten die Produkte von Young Living

Wieso wirken sie dann auch über die Haut?

Auch unsere Körperzellen können „riechen“. Daher wirken ätherische Öle über unsere Rezeptoren in der Haut und in den Schleimhäuten, also wenn du sie aufträgst oder auch einnimmst. 
Stell wir es so ähnlich vor wie mit den Akupunkturnadeln. Diese lösen den elektrischen Reiz aus, welcher das Signal sofort ins Gehirn weiterleitet. Ätherische Öle können ebenso durch ihre elektrischen Dufteigenschaften das Gehirn anweisen. Zudem wird ein kleiner Teil auch in die Blutbahn aufgenommen und kann so auf verschiedene Organe wirken. 

Was hat das mit der TCM zu tun?

Ätherische Öle sind neben Kräutern Bestandteil der Phytotherapie. Somit werden sie auch in der TCM eingesetzt. Das Tolle ist, dass sie auch so stark auf unsere Emotionen wirken. Somit können ätherische Öle wunderbar zusätzlich zur TCM-Ernährung und Kräutern eingesetzt werden, da wir dadurch direkten Einfluss auf unsere Gefühlswelt nehmen können. Und du weißt ja sicher, wie unsere Gefühle unseren Körper, unser Essverhalten und unser Wohlbefinden beeinflussen. 

Claudia Austerer Beratung buchen

Wenn du wissen willst, was genau dein Körper braucht, dann melde dich gerne bei mir.


menu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram