Ätherische Öle - So wirken sie

Claudia A Pinterest 2 3

Ätherische Öle verwenden viele von uns nur zur reinen Raumbeduftung. 
Doch wusstest du, dass sie so viel mehr können?
Denn die gehören zu den konzentriertesten natürlichen Extrakten die bisher entdeckt wurden. 
Zudem sind sie wesentlich konzentrierter als getrocknete Kräuter.

Doch was sind ätherische Öle überhaupt?

Sie sind flüchtige Essenzen aus Stauden, Blumen, Bäumen, Wurzeln, Sträuchern, Samen oder anderen Teilen von Pflanzen. 

Ätherische Öle können in unserem Körper auf verschiedene Weisen uns helfen. 

Sie können auf körperliche Ebene bei Beschwerden, Entzündungen, Bakterien, Viren, Verspannungen, Schmerzen, aber genauso auf unser Gemüt, unsere Emotionen und unseren Geist wirken.

Nur wie machen sie das genau?

Wenn wir zum Beispiel einen Duft einatmen, dann wir der älteste Bereich im Gehirn, das limbische System aktiviert. Dieser Bereich des Gehirns ist für unsere Gefühle, Emotionen, aber auch für unsere primitiven Körperfunktionen verantwortlich. Daher wirken sie auch Körper, Geist und Seele.

Wie kannst du sie anwenden?

Du kannst sie inhalieren, in einen Diffuser geben, auf der Haut und den Akupressurpunkten auftragen oder auch innerlich als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. 
Wichtig ist, dass du hierbei ein 100% naturreines ätherisches Öl nimmst und dich von jemanden beraten lässt, der sich damit auskennt. 
Ich selbst verwenden am Liebsten die Produkte von Young Living

Wieso wirken sie dann auch über die Haut?

Auch unsere Körperzellen können „riechen“. Daher wirken ätherische Öle über unsere Rezeptoren in der Haut und in den Schleimhäuten, also wenn du sie aufträgst oder auch einnimmst. 
Stell wir es so ähnlich vor wie mit den Akupunkturnadeln. Diese lösen den elektrischen Reiz aus, welcher das Signal sofort ins Gehirn weiterleitet. Ätherische Öle können ebenso durch ihre elektrischen Dufteigenschaften das Gehirn anweisen. Zudem wird ein kleiner Teil auch in die Blutbahn aufgenommen und kann so auf verschiedene Organe wirken. 

Was hat das mit der TCM zu tun?

Ätherische Öle sind neben Kräutern Bestandteil der Phytotherapie. Somit werden sie auch in der TCM eingesetzt. Das Tolle ist, dass sie auch so stark auf unsere Emotionen wirken. Somit können ätherische Öle wunderbar zusätzlich zur TCM-Ernährung und Kräutern eingesetzt werden, da wir dadurch direkten Einfluss auf unsere Gefühlswelt nehmen können. Und du weißt ja sicher, wie unsere Gefühle unseren Körper, unser Essverhalten und unser Wohlbefinden beeinflussen. 

Claudia Austerer Beratung buchen

Wenn du wissen willst, was genau dein Körper braucht, dann melde dich gerne bei mir.


CABlogbeitraege


Erst seit einigen Jahren kennt fast schon jeder die Wichtigkeit einer gesunden Darmflora und des Mikrobioms.
Kaum zu fassen, aber wir haben das Zehnfache an Bakterien im...

Mehr lesen
Einfluss der Nebenniere auf deien Gesundheit als Frau Blogbeitrag

Hast du dich schon mal näher mit den Nebennieren befasst? Das sind sozusagen die kleinen „Hütchen“ auf den Nieren. Doch wie heißt es so schön: „klein aber oho“. Und genau...

Mehr lesen
CABlogbeitraege 2

DAS SOLLTEST DU IM SOMMER BEACHTEN
Seit Mitte Mai befinden wir uns nun aus Sicht der TCM im Sommer.
Auch wenn dieser wettertechnisch noch auf sich warten lässt, ist es...

Mehr lesen
CABlogbeitraege

Du hast vor 1-2 Stunde gegessen und schon hast du wieder Hunger? Tja genau das ist ein Indiz dafür, dass deine Mahlzeit nicht typgerecht war. Hier sind meine Tipps für...

Mehr lesen
CABlogbeitraege 1

Die Gebärmutter hat aus Sicht der TCM für uns Frauen eine zentrale Bedeutung, und das nicht nur, wenn wir uns ein Kind wünschen. Sie wird „Palast des Kindes“ oder auch...

Mehr lesen
CABlogbeitraege

Täglich kann ein gesunder Erwachsener etwa 70 bis 100 Haare verlieren. Doch, was wenn die Haarbürste bzw. der Abfluss zeigt, dass es bedeutend mehr sind?

Nicht nur Männer sind vom Haarausfall...

Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram