Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Menu

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mit diesen Tipps ist die TCM-Ernährung alltagstauglich


Wie du vielleicht schon gehört hast, wird in der Traditionell Chinesischen Medizin empfohlen, 3 Mal täglich gekochte Mahlzeiten zu essen. Gerade in unserem heutigen Alltag mit Beruf, Familie und anderen Verpflichtungen ist dies ja kaum noch möglich.

Fragst du dich auch, wie du das nur in deinen Alltag integrieren sollst?

Viele sagen, dass sie doch keine Zeit dafür haben ständig zu kochen, schließlich haben sie noch andere Verpflichtungen wie Beruf, Familie und auch Hobbys. 

Anfangs können sich meine Klienten es auch oft nicht vorstellen, täglich mehrmals frisch zu kochen. Dies passt auch nicht in unsere schnelllebige Arbeitswelt. Darum ist es mir in meinen Beratungen so wichtig, alltagsbezogene Empfehlungen mitzugeben.Denn man kann mit ein paar einfachen Tricks Zeit und Energie sparen und hat trotzdem täglich gekochte, typusgerechte und Mitte stärkende Mahlzeiten.

Das A und O ist dabei die Vorausplanung

Auf genügend Nahrungszufuhr zu achten, damit der Inhalt des Darms ein Volumen erreicht, das die Peristaltik aktiviert.

Ich empfehle, sich einen Essensplan für mehrere Tage bzw. die ganze Woche zu erstellen. Dadurch kann genau das eingekauft werden, was benötigt wird, man greift nicht so schnell auf Fast Food und Fertiggerichte zurück und kann auch gleich mehr von einzelnen Zutaten vorkochen. Diese dann einfach portionsweise in Gläser oder Behälter abfüllen und im Kühlschrank max. 2-3 Tage aufbewahren. 

Zum Beispiel koche gleich etwas mehr Hirse. Diese kann zum Frühstück mit Obst und Mandelmus, an einem anderen Tag zu Mittag mit vorgekochtem Gemüse und Schafskäse oder auch abends als Einlage in eine Suppe verfeinert gegessen werden. Auch Laibchen lassen sich daraus kochen. 

Suppen und Eintöpfe können am Wochenende gleich in größeren Mengen vorgekocht und in Schraubgläser "eingerext" werden. (siehe unten). So braucht man unter der Woche oder an stressigen Tagen nur noch die Zutaten vermengen bzw. die Suppe erwärmen und hat dann gleich ein tolles vorgekochtes Gericht. Dadurch wird jede Menge Zeit gespart, die man für seine Hobbys, Freunde oder die Familie widmen kann. 

Wichtig; vorgekochte Lebensmittel halten ca. 2-4 Tage.

Was sollte nun jeder Stoffwechseltyp in einem Vorratsschrank zu Hause haben?

Der Kohlenhydrattyp kann folgende Zutaten gut vorkochen:

  • Reis
  • Kartoffel
  • Quinoa
  • Hirse
  • Maißgrieß
  • Linsen
  • Bohnen
  • Mageres Fleisch gekocht oder gebraten (Huhn)
  • Lachs
  • Eier
  • Gemüse wie Süßkartoffel, Brokkoli, Zucchini, Karotten

Für den Rotfleischtyp eignen sich folgende Lebensmittel zum Vorkochen:

  • Vorgekochtes/vorgebratenes Fleisch wie Rind, Ente, Lamm, Hühnerkeule, Schwein, Faschierte Laibchen (Fleisch bitte nur für 2 Tage vorbereiten)
  • Linsen
  • Bohnen
  • Lachs, Hering, Thunfisch
  • Eier
  • Speck
  • Gemüse 

Für den Ausgewogene Typ eignen sich alle oben genannten Zutaten.

Tipps und Tricks für eine typusgerechte TCM-Ernährung im Alltag

Plane deine Mahlzeiten voraus. So kannst du durch geringen Aufwand die Basis für mehrere Mahlzeiten schaffen.

Koch dir Suppen/Eintöpfe vor und rexe sie ein:

1. Schraubgläser samt Deckel mit kochend heißem Wasser ausspülen
2. Die Speisen in heißem/kochendem Zustand einfüllen
3. Zuschrauben und abkühlen lassen
4. Im Kühlschrank aufbewahren
So halten sich die Suppen/Eintöpfe, sowie Kompotte im Kühlschrank in etwa 4 Wochen. 

Folgende Speisen können leicht in Gläsern haltbar gemacht werden:

In einem To

  • Rindsuppe, Hühnersuppe, diverse Gemüsesuppen
  • Eintöpfe wie Chili con Carne, Rindereintopf, Gemüseeintopf
  • Gulasch, Paprikahuhn
  • Tomatensugo, Bolognese 
  • Babybreie
  • Gemüse wie Fisolen, Rote Rüben, Zucchini, Kraut
  • Kompotte, Obstmus, Marmeladen

Koch gleich Getreide und Gemüse für mehrere Tage vor.

Was sonst noch hilfreich ist:

  • Habe immer je nach Typ Obstkompott, Obstmus, Nüsse, Linsen, Bohnen aus der Dose/Glas zu Hause.
  • Hast du noch eine Cremesuppe über? Dann verrühre diesen mit 2 Eiern und 3 EL Mehl und brate in der Pfanne ein paar Pancakes. Diese kannst du pikant mit Avocado und Thunfisch, mit Humus und Ei, mit gebratenem Gemüse und Lachs... morgens oder am nächsten Tag zu Mittag essen.
  • Du musst die Speisen nicht immer frisch kochen (außer bei einer Histaminintoleranz) und warm essen. Gekochte Mahlzeiten zu essen bedeutet auch einmal einen Quinoasalat, Kichererbsensalat, Kartoffelsalat zu essen oder im Sommer den Porridge, die Pancakes oder auch Bratlinge bei Zimmertemperatur zu essen. Hier ist es wichtig, dass die Speisen nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, da sie sonst zu sehr unsere Mitte, das Qi schwächen und uns kühlen. 
  • Sei es dir wert gut zu essen und denke daran, dass eine Fertigpizza oder Tortellini mindestens 15 Minuten brauchen. In der Zeit kannst du auch schnell etwas Faschiertes mit Zucchini und Jungzwiebel anbraten und sogar Kartoffeln kochen. 

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig die Angst vor der Ernährung nach TCM nehmen. Probier es doch einfach einmal aus und du wirst merken, wie gut es dir tut, dass sich erste Ungleichgewichte verbessern und du mehr Energie verspürst. 

Claudia Austerer Beratung buchen

Wenn du wissen willst, was genau dein Körper braucht, dann melde dich gerne bei mir.


Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

So kommst du gesund durch den Herbst

Eigentlich sind wir laut dem chinesischen Kalender schon seit Mitte August im Herbst, auch wenn laut unserer Rechnung erst mit Ende September der Herbst startet. Aber es gibt schon so viele Anzeichen dafür,...

Zum Blogbeitrag

Fruchtbarkeit und Kinderwunsch

Ein Kind gehört für viele Paare zum Glück dazu. Bei vielen erfüllt sich der Wunsch innerhalb kürzester Zeit. Doch was, wenn das Baby auf sich warten lässt?
Aus Sicht der TCM gibt es...

Zum Blogbeitrag

menu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram