Visit our FacebookVisit our InstagramVisit our YouTube channel

Warum dich Fleisch essen nicht zu einem schlechten Menschen macht

Hier kommt meine unverblümte Wahrheit, auch wenn ich weiß, dass ich hiermit sicher einige vor den Kopf stoßen werde.

Aber das muss jetzt echt einmal gesagt werden!

Du brauchst wirklich kein schlechtes Gewissen haben, wenn du Fleisch isst. 

Vielleicht kennst du das: Du hast wieder mal ein tolles Buch zur gesunden Ernährung gelesen oder viel auf Instagram über die negativen Auswirkungen von Fleisch auf deine Gesundheit gelesen. Eigentlich wolltest du dir gerade ein Steak machen, doch auf einmal überkommt dich ein schlechtes Gewissen. Sollst du nun auf Fleisch verzichten, auch wenn es dir so gut schmeckt? Ist das wirklich so ungesund für dich?

Pinterestbild von Warum dich Fleisch essen nicht zu einem schlechten Menschen macht

Fleisch aus Sicht der TCM

Aus Sicht der TCM wird Fleisch als „kaiserliches“ Lebensmittel bezeichnet.
Voraussetzung ist aber immer eine biologischer Haltung!

  • Die meisten Fleischsorten wirken thermisch gesehen warm bis heiß. Sie eignen sich dadurch besonders gut, um Qi und Yang aufzubauen.
  • Fleisch stärkt zudem besonders die Milz und den Magen. Es wirkt zudem auch stark Blut aufbauend.
  • Wenn du dich häufig  müde bist, du viel frierst oder auch unter Konzentrationsmangel leidest, dann kann dir Fleisch dagegen helfen.

So wirkt Fleisch aus westlicher Sicht

  • Fleisch ist aufgrund seines Gehalts an hochwertigem Eiweiß neben Fisch und Eiern der Haupteiweißlieferant . Außerdem enthält es sowohl Vitamine wie Vitamin B1, B6 und B12, als auch Mineralstoffe wie Eisen, Selen und Zink.
  • Fleisch enthält zudem einen hohen Anteil an tierischem Protein, Vitaminen, Mineralstoffen in konzentrierter Form und aufgrund der ähnlichen Struktur zu unseren Zellen können wir diese hochwertigen Bestandteile sehr gut verwerten.

Für wen ist vegetarisch überhaupt geeignet?

Nur ein einziger Stoffwechseltyp kann wirklich vorwiegend vegetarisch leben:

der Sympathikus Typ.

Aber auch er muss einiges beachten:

  • iss 3x täglich gekocht
  • Achte auf genügend Eiweiß zu jeder Mahlzeit (und das ist oft das Schwierigste)
  • Schränke Milchprodukte ein (Sie sind meist keine wertvolle Eiweißquelle)
  • Überprüfe regelemäßig deinen Blutbefund
  • Nicht unter 20 Jahren vegetarisch essen
Bild von Warum dich Fleisch essen nicht zu einem schlechten Menschen macht

Fazit

Fleisch ist grundsätzlich ein wertvolles Lebensmittel

Wenn du allerdings aus ethischen Gründen oder weil es dir einfach nicht schmeckt darauf verzichten möchtest, dann achte bitte unbedingt darauf nicht auf die "Convinience" Alternativen zurückzugreifen.

Hier gilt es pflanzliches Eiweiß schlau zu kombinieren und zu schauen, was du aus Sicht der TCM und deines Stoffwechseltyps wirklich benötigst.

Wenn du Hilfe brauchst oder wissen willst, ob du zu denen gehörst, die vegetarisch leben können, dann melde dich gerne bei mir.

Claudia Austerer Beratung buchen

Wenn du eine persönliche Beratung wünschen und genau wissen willst,
was genau dein Körper braucht, dann melde dich gerne bei mir.


Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Säftemangel aus Sicht der TCM


Hast du trockene haut, viel Durst oder knirschende Gelenke?

Dann schau mal, ob du vielleicht einen Säftemangel aus Sicht der TCM hast.

Doch so oft liest oder hört man die Begriffe „Säfte“,...

Zum Blogbeitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

hello world!
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram